Wo kommt unser Schinken her?

Seit 29. Juli hängen 200 Plakate im Raum Wien, die genau diese Frage beantworten wollen. Die neue UNITED CREATURES Kampagne hebt die Anonymität des Schinkens auf und macht das Leben der Schweine dahinter sichtbar. „Kein Lebensmittel. Ein Lebewesen“ – Dieser Spruch verdeutlicht einmal mehr, dass Schinken nicht im Supermarkt wächst. Er ruft dazu auf, hinter die Kulissen zu schauen und sich ein eigenes Bild zu machen. Dazu möchten wir Ihnen zwei Quellen vorschlagen, unter denen Sie sich informieren können.

Sind Sie mehr an Zahlen und Fakten interessiert, so schauen Sie sich bitte „Das Leben der Schweine in Zahlen und Fakten“ an. Eine vom VGT erstellte repräsentative Studie über das Leben der Schweine in Österreich. All jenen unter Ihnen, denen Bilder mehr als tausend Worte sagen, empfehlen wir „Das Leben der Schweine in Bildern und Videos“. pig-vision – eine Kampagne von United Creatures, die anhand von zwei kleinen Ferkeln den Alltag der Schweine in der Massentierhaltung zeigt. Und das auch noch in Echtzeit! Begleiten Sie die beiden Brüder mit der Kamera durch ihr Leben. Nehmen Sie Anteil. Und noch viel wichtiger: Übernehmen Sie Verantwortung!