Nach monatelangen Bemühungen und vielen Rückschlägen erblickt die neueste UNITED CREATURES Initiative GreenMonday endlich das Licht der Öffentlichkeit.

Ursprünglich geplant als allgemeiner Aufruf zu einem Wiener klimafreundlichen Wochentag der pflanzlichen Ernährung hat sich das Projekt nun gewandelt.
Schwerpunkt ist nach wie vor die tier-, und umweltfreundliche pflanzliche Alternative vor allem von Sojaprodukten zum exzessiven Fleischverzehr, Ansatzpunkt ist aber jetzt die Wiener Gastwirtschaft und Großküchen.

Startschuss ist Dienstag, der 13. Dezember, wo GreenMonday zusammen mit Greenpeace der Presse eine wissenschaftliche Studie des renommierten SERI Instituts vorstellt; in dieser Studie wird die – im Vergleich zu Fleisch minimale – Umweltbelastung durch Sojaprodukte erstmals präzise gemessen und analysiert.

Danach beginnt GreenMonday, unterstützt von der Stadt Wien, ein ambitioniertes Schulungsprogramm, mit dem Gastronomie und Großküchen die zahlreichen Vorteile von Trockensojaprodukten gegenüber Fleisch praktisch vorexerziert werden.

Details unter:

www.green-monday.at